Jahreshauptübung der Feuerwehr Bermatingen 2011

Einsatzleiter Mathias Dilger leitete die Jahreshauptübung die in Bermatingen stattfand. Objekt war das Anwesen Homburger, in der Heidbühlstrasse 1. Übungsannahme war ein Technischer Defekt im Bereich der Scheune und im alten Stall. Dadurch entstand ein Brand im Wohnhaus. Die Kinder des Hofes werden vermisst. Durch ein Notruf in der Leitstelle, alarmierte diese, die Feuerwehr Bermatingen mit dem Stichwort „F2 Brand, unklare Rauchentwicklung, Heidbühlstrasse 1. Beim Eintreffen der ersten Kräfte und Einsatzleiter (Mathias Dilger) wurde eine Erhöhung auf Alarmstichwort „F3“ bei der Leitstelle angefordert. Die Übung wurde in zwei Einsatzabschnitte eingeteilt.

Mathias Dilger alarmierte zusätzlich zu den Einsatzkräften aus Bermatingen und Ahausen die Feuerwehr aus Markdorf mit dem Fahrzeug DLK (Drehleiter mit Korb). Außerdem wurde das DRK, zur Versorgung der verletzten Personen, aus Markdorf angefordert. Zahlreiche Zuschauer aus der Gemeinde beobachteten, bei strömenden Regen, die Jahreshauptübung. Anwesend waren auch Bürgermeister Rupp, Kommandant Jürgen
Gutemann, Kreisbrandmeister Henning Nöh, Kommandant aus Markdorf Günter Thiel,
Arthur Keller aus Salem, Kommandant der Altersabteilung Bermatingen Hubert Zachert und die Bereitschaftsleiterin des DRK Silke Uhl aus Markdorf.

Beim Abschlussgespräch konnte Henning Nöh feststellen: „Die Feuerwehr Bermatingen hat ihre Hausaufgaben gemacht und verfügt über eine starke Truppe.“ Überraschend stand noch eine Beförderung an. Bürgermeister Rupp und Kreisbrandmeister Henning Nöh ernannten den Kommandanten der Feuerwehr Bermatingen, Jürgen Gutemann, zum Oberbrandmeister.

Norbert Braun
Feuerwehr Bermatingen
Pressewart / Kassier

Bilder:

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Berichte Feuerwehr abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.